Tschüß 2013!

2013 hat nicht mehr viele Stunden und der Carrera steht vor Knallern sicher in der Garage.
Ich habe in diesem Jahr eine Reihe von Dingen zum ersten Mal im Leben getan, obwohl ich ja schon eine Dame mittleren Alters bin.
Das ist insofern ungewöhnlich, weil man normalerweise oft auf ausgelatschten Pfaden unterwegs ist.

Hier kommt eine Liste der Dinge, die ich, neben vermutlich vielen anderen, dieses Jahr zum ersten Mal im Leben gemacht habe:

  • Porsche kaufen
  • Scheiden lassen
  • DTM
  • 24h
  • Blancplain
  • Classic Days
  • Rausfliegen aus einem Forum
  • Blog schreiben, das tatsächlich Leser findet
  • Videos drehen
  • Person öffentliche(re)n Interesses sein
  • von Menschen, die mich noch nie gesehen haben, im Internet beleidigt werden
  • neue nette Leute treffen, weil sie dieselben Autos gut finden
  • im offenen Boxster in der Sonne knutschen
  • auf einer Raketenstation herumlaufen
  • für einen Mann gehalten werden
  • mit drei saujungen Männern befreundet sein (und selber nicht mehr saujung sein…)
  • alleine auf der hohen Acht stehen
  • mit einem Menschen, den ich liebe zum Ring fahren
  • schlimmen Rennunfall sehen
  • Rallye ansehen
  • Anzeige bekommen, wegen unflätiger Handbewegungen im Straßenverkehr

und vermutlich noch viel, viel mehr…
Dieses Jahr war nicht immer leicht, aber viel besser als das Jahr davor.

Danke an die vielen tollen Menschen, die mir oft, ohne dass wir uns jemals persönlich getroffen haben, Mut zugesprochen haben, meine Freude am Porsche geteilt haben, meine Fragen beantwortet, mir hilfreiche Tipps gegeben haben, tolle Freunde geworden sind, Ihr seid ein großer Gewinn!

Kommt mir gut in ein glückliches und gesundes 2014 und habt allzeit gute und sichere Fahrten! :-***

Einmal Luder immer Luder – ein sehr entspannter Blancpain-Abend

Hier kommen sie, die Fotos vom Samstagabend in Fahrerlager und Boxengasse.

 DSCF9820
Mustergültig ordentlich!

DSCF9819
Mit Föhn und Spachtel, Reifenreinigung unterscheidet sich kaum vom Party-Styling einer Frau…
DSCF9828
Eine ganz schöne Materialschlacht so ein Rennen.
DSCF9846
Einige sind noch aktiv… (Vom Vip-Turm aus verboten fotografiert)
DSCF9872
…während es andere schon etwas relaxter angehen lassen. (The Luder has entered the pit lane)

DSCF9873
Schlachtfeld.
Die Blancpain-Boxen sind alle schick gestyled.DSCF9899
Daher eigenen sie sich auch ausgesprochen gut als Hintergrund für Tierfotos 🙂DSCF9905
Doppelgarage.
DSCF9908
Alles im hübschen Gulf-Design.

DSCF9931
Feierabendstimmung in den Teams.
DSCF9934

DSCF9940 DSCF9941

DSCF9943

DSCF9957

DSCF9958
Ganz viele freundliche Blicke für die Dame mit der Kamera. Nach Feierabend nervt Frau Fan weniger 😉

DSCF9959

DSCF9961
In der Box dieses wunderschönen Flügeltürers hing passend eine „Schöner Wohnen“-Werbung. Mit so einem Auto wohnt es sich tatsächlich viel schöner!

DSCF9969
Auch hier alles schön.

DSCF9971

Es ist ein seltenes Glück, Boxen bei einer solchen Veranstaltung so leer zu erwischen.
An diesem Abend herrschte tolle Stimmung im Fahrerlager und das Herz von Frau Autoliebhaberin hüpft bei solchen Fotogelegenheiten.
Das ist das Privileg der Eifelbewohner.
Man kann abends noch für ein, zwei Stündchen rüber an den Ring.
Besser kann man nicht wohnen 🙂

Das Ende des Sommers – End of Summer

Morgen geht es zum Blancpain-Rennen.
Eigentlich hatte ich schon letztes Jahr hin gewollt, aber irgendwie ist nichts daraus geworden.
Diesen Sommer war ich ja weiß Gott auf genügend Rennen, aber bei dem Gedanken, dass die Saison zuende geht, überkommt mich doch Schwermut.

Das Ende einer Motorsportsaison als memento mori?
Warum eigentlich nicht?
Wir sollen ja nicht anhaften, an dem Schönen, von dem wir uns wünschen, es möge nie vergehen, da nichts von Dauer ist.
Also übe ich mich.
Die Saison geht zuende, der Sommer langsam auch.

Aber da ich den Herbst liebe, ist das ganz ok.
Die rennfreie Zeit wird mir wieder zu lang werden.
Aber noch ist das alles Zukunftsmusik, morgen geht es endlich wieder an den Ring und ich freue mich.
Vor dem Sterben kommt nämlich erst einmal das Leben.

In diesem Falle laut und schnell!

Tomorrow I will got to see the Blancpain race.
I had been planning on going last year, but somehow did not.
I have been to so many races this season, but the thought of the season´s end is making me blue.

The end of season as a memento mori?

Why not?
We are not to cling to things we like, since nothing is lasting.
So I will make the end of summer and with it the end of the motorsport season my buddhist practice.

I love autumn and do not mind too much.
Surely I will miss the races,
but that´s all in the future.
Tomorrow I will go to Nürburgring and I am looking forward to that.

Before death there´s life.
And in this case it will be fast and loud.