Titanium

Nein, gemeint ist nicht der David Guetta-Hit.
Mein Porschebruder schrieb mir gerade, er habe für seinen Cay einen Titanauspuff gekauft.
Wir sind uns einig, dass man das als vielarbeitender Mensch darf, man lebt ja nur einmal.

Keiner von uns weiß, wie lange unser Leben dauern wird.
Der Freund eines Freundes ist im Urlaub verunglückt. Vor Erreichen seines 20. Lebensjahres.
Natürlich werden Banalitäten wie Autos angesichts solcher Tragödien völlig unwichtig.

Was aber nie unwichtig sein darf, ist Lebensfreude.
So viel, wie man nur irgendwie in seine Lebenszeit reinpacken kann.
Die Schwere kommt von ganz allein dazu.

Wenn also der Wunsch nach einem besonderen Auspuff oder Auto, oder was auch immer da ist, und auch das Geld existiert, dann los.
Ich mache mir oft Sorgen, um die Arbeiten, die an meinem Haus noch anstehen.
Heute besuchte ich eine Jugendfreundin meiner Mutter.
Sie kennt mich schon mein ganzes Leben, aber wir haben uns dreißig Jahre nicht mehr gesehen.

Sie ist eine zufriedene, glückliche Frau.
In Erinnerungen an meine Kinderzeit liefen wir durch ihr Haus, auf der Suche nach Möbeln, an die ich mich noch erinnern kann.
Erstaunt sah ich, dass Ihr Bad genau so unrenoviert ist, wie meins.
Aber an den Wänden hingen überall Fotografien von den vielen Reisen, die sie gemacht hat.

Jeder Mensch hat seine eigenen Glücksquellen.
Aus diesen sollte er schöpfen, ob es nun Reisen sind, oder Autos.
Der Rest ist dann weniger wichtig.
Glück macht uns…
…“bulletproof. Fire away, fire away!“