Mein furchtbarer Bruder

Es ist eine Szene wie aus einem Film, sie läuft auf dem Display meines Handys.
Eine einsame, leere Landstraße mit langgezogener Kurve.

Mit hoher Geschwindigkeit nähert sich ein Auto, man hört es kreischen, es driftet durch die Kurve. Mir schnürt es beim Zusehen die Kehle zu, weil ich denke, dass es jeden Moment krachen muss.

Es ist auch ein Film.
Mein blöder Bruder-im-Geiste hat ihn mir per whatsapp geschickt.
Er fährt dieses Auto.
Und er kann das verdammt gut.

Trotzdem will ich sowas nicht sehen.
Der Gedanke, dass ihm bei einem solchen Manöver etwas zustoßen könnte, ist absolut unerträglich.

Er ist der Mann, um den es schon im Post vom 1.6. ging.
Offenbar macht er es sich zur schönen Gewohnheit, mir einmal im Monat Angst einzujagen.
Andere Männer finden toll, was er macht.
Eine ganze Reihe von Ihnen haben damals den Driftpost korrigierend kommentiert.

Ich will weder meinen Porsche mit halsbrecherischer Geschwindigkeit über die Bahn jagen, noch mit ihm unter den Wahnsinnigen auf der Nordschleife herum fahren und ich will auch nicht driften.
Ich verstehe nicht, warum Leute diesen Thrill brauchen.

Fachlich kann ich es mir erklären, aber ich kann es nicht nachfühlen. Es macht mir nur Angst.
Da hilft auch kein Benzin im Blut.
Ich bräuchte dafür deutlich enthemmendere Substanzen in meinen Adern.

Vielleicht bin ich eine einsame Ausnahme in der Porscheszene.
Die Motormemme vom Dienst.
Das passt zu meiner noch immer nicht abklingenden Porsche-Paranoia.
Aber dazu morgen mehr.

Fahr nicht so wild, Bro.!!!
Nicht immer ist es weise, alles zu tun, was man tun kann.  :-*

Advertisements

25 Gedanken zu „Mein furchtbarer Bruder

  1. DU MUSST ES FÜHLEN UM ZU SPÜREN WIE ES IST DIE KONTROLLE ZU HABEN WO MAN SIE SCHON VERLOREN GLAUBT:::..ups..alles gross..shift klemmt….sorry

    • Hihi, soviel zum Thema Kontrolle.

      So lange bei Euch nur die Shifttaste klemmt, mach ich mir keine Sorgen, aber wenn mal beim Motorrad oder Auto die Technik versagt… ich mag nicht dran denken.

  2. …noch mit ihm unter den Wahnsinnigen auf der Nordschleife herum fahren…

    und doch war es wieder schön am WE unter all den wahnsinnigen am ring.
    wie schon gesagt: „Fährste quer – siehste mehr!!

    ach ja und es waren wieder nette „gesellen“ am brünnchen:
    mit breiten backen und ebensolchen hintern: 😉

    …und anne, frag besser nicht, an anderer stelle, ob der schwatte kölsche turbojeck vom brünnchen dort, „im haus ohne keller“ auch mitglied ist *ggg*

    lg
    brühnoh

      • ne bin ich nicht, also die doppelNULL,
        wasserbüffel beim porsche ist doch nichts für vaters sohn!

        aber ich dachte für das haus „ohne keller“ wär das doch ne steilvorlage für dich, so wegen der nachfrage … wer ist …DER vom brünnchen. 😉

      • Pf! Ich kannte den GT3 Fahrer. Ich weiß nur leider nicht mehr woher.
        Aber erinnere mich nicht an diese Moderatoren…

  3. hab ich nicht behauptet!
    ich hab die am wochenende am brünnchen entdeckt und fand sie halt schön,
    wegen der dicken backen und den breiten hintern!

  4. Als blöder Bruder im Geiste und völlig enthemmter sensation seeker muß ich mich nun doch einmal persönlich einschalten 😉

    Liebste Schwester, leider muß ich es deutlich sagen, hier versagen verbale Erklärungsansätze kläglich.

    Ein sauber vorgetragener Drift ohne Konterschwung, die sichere Beherrschung eines eigentlich instabilen Zustands, die Intensität dieser wenigen Sekunden, das höchst befriedigende Gefühl der perfekten Harmonie zwischen Roß und Reiter, das kann man virtuell nicht mal ansatzweise vermitteln.

    Action speaks louder than words, daher biete ich Dir den Copilotensitz gerne zur praktischen Überprüfung an. Dann wirst Du verstehen. Face your fears Baby!

    • Hi Bro,
      nett, hier von Dir zu lesen.

      Ich schrieb furchtbar (von Furcht, got it?) und nicht blöd.

      Eure Männerausführungen zum Thema „Beherrschen des Instabilen“ lesen sich für mich wie „Blablabla, ich versuche den Wahnsinn zu rechtfertigen, blablala, ich werde nicht damit aufhören…“

      Es gibt so viele Bereiche, in denen ich mich meinen Ängsten stellen muss: Zahnarzt, Finanzamt, Liebesfragen…
      da fehlt mir das Driften wie ein Loch im Kopf.

      Aber Baby, wenn ich jemals will, dann mit Dir… :-*

  5. „Mein blöder Bruder-im-Geiste hat ihn mir per whatsapp geschickt.“

    haste doch, haste doch, nenn mich ruhig petze …lalalalalala 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s