Mit dem Porsche auf Männerfang

Als ich damals einen Porsche kaufen wollte, hatte ich niemanden, der mir sagen konnte, welche Preise angemessen sind.

Um Informationen zu bekommen, habe ich mich im Porscheforum angemeldet.
Nicht, um einen Mann zu finden.
Gut, als ich ihn dann hatte (den Porsche, nicht den Mann!) hat meine Vorstellung für ein gewisses Maß an Furore gesorgt.
Aber nicht für Dates.

Auch an der Rennstrecke schauen die Herren auf die Autos und nicht auf mich.
Die meisten sind vermutlich in glücklicher Beziehung oder quatschen eben einfach keine wildfremden Frauen an.
Außerdem bin ich meist mit Kamera und oder Sonnenbrille vor den Augen und Stöpseln in den Ohren vermutlich auch einfach nicht so leicht ansprechbar.

Im Forum denken einige Männer aber ernsthaft, ich sei auf der Suche nach einem Porschefahrer.
Bin ich aber nicht.

War ich auch nie.
Ich glaube daran, dass es sinnvoller ist, Dinge selber zu besitzen, als Leute zu suchen, die das Objekt der Begierde schon haben.
Das Gefühl, sich einen Lebenstraum zu erfüllen, einen eigenen 11er zu besitzen, ist durch keinen Porschefahrer zu ersetzen.

Könnte ich einen Mann lieben, der mit Autos nichts am Hut hat?
Schwierig.
Früher ging das mal, aber da war meine Autoliebe noch zart.

War ich auf Männerfang, als ich ihn kaufte?
Nein.
Ich hatte die Nase mehr als voll von den Kerlen und war vermutlich so desinteressiert am Daten, wie selten zuvor in meinem Leben.

Ich war auf dem Fang nach Glück.
Und das funktioniert.
Ein Porsche ist ein Glücksfänger.

Es macht glücklich, ihn zu fahren.
Es macht glücklich ihn anzusehen.
Es macht glücklich, ihn zu spüren.
🙂

Advertisements

10 Gedanken zu „Mit dem Porsche auf Männerfang

  1. Liebe Anne,
    eine porschefahrende Frau wird eher nicht den Beschützerinstinkt eines Mannes wecken, sondern auf Männer eher verschreckend wirken, wie du sicher schon gemerkt hast. Denn welcher Mann will sich schließlich mit einem so ausgereiften Produkt messen müssen, das sich auf dem technischen „Höhepunkt“ befindet und auf Frauenwunsch in jeder Situation problemlos „kommt“ 😉
    Als Partnerersatz erfüllt ein Auto aber vorübergehend durchaus seinen Zweck – eine Verhaltensweise, welche man ja auch schon im Tierreich schön beobachten konnte: http://de.wikipedia.org/wiki/Petra_(Schwan)
    So, genug psychologisiert, lasst uns den Tag genießen – Benzin ist viel zu wertvoll als dass man es in einem billigen Auto verfährt!

    • Lieber Willi,
      wie recht Du hast!
      In allen Punkten 🙂
      Wenn das Konzept „Mit Porsche auf Männerfang“ nicht aufgeht, versuche ich heute: „Mit Männern auf Porschefang“!
      Wenn das klappen würde… 🙂

      • Vielleicht in der Art? „Hübsche Sie (42, blond), selbstständig und gebildet sucht verlässlichen Partner, der sich hälftig am Kauf eines neuen 911 Turbo Cabrio beteiligt“. Das könnte durchaus die Grundlage für eine tragfähige Partnerschaft sein…

      • Ah, Willi, welch charmante Unterstellung, dass die Sie eine Hübsche ist!
        Der Text hat durchaus Qualität. Ich würde nur gerne irgendwie darin unterbringen, dass ich neben dem Turbo auch noch gerne ein F-Modell möchte und eine riiiiiesige Garage, mit Sofa drin…
        🙂

  2. Finde Frauen, die Porsche fahren, super. Mit denen kann man wenigstens mal schnell fahren, und ganz allgemein haben sie „Benzin im Blut“. Ist eine gewisse Ausstrahlung… so ein unabhängiger, aber auch unzähmbarer Zug um den Mund.

    Da ist der Beschützer an anderer Stelle gefragt. Verschrecken tun Frauen, die Porsche fahren, jedenfalls nur die für sie sicherlich nicht geegigneten Männer 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s