Valentinstag – feiern oder ignorieren?

Klar, man(n) kann den Valentinstag als Erfindung amerikanischer Blumenhändler ablehnen.
Man kann auch alle anderen Tage dieser Art ablehnen, nach dem Motto: „Das feiere ich jeden Tag“.

Ich aber werde heute feiern.
Und der Grund ist mein Valentinstag vor einem Jahr.
Damals hatte ich noch keinen Porsche und keine Hoffnung, dass mich in absehbarer Zeit mal wieder jemand lieben würde.

Ich ließ mich gerade von dem Mann scheiden, den ich fast die Hälfte meines Lebens lang geliebt hatte.
Am Valentinstag war ein Termin bei der Scheidungsanwältin.
Auch, wenn man die Scheidung will, fühlt man sich äußerst beklommen nach solchen Terminen.

Ich verließ also die Kanzlei am Abend des 14.2.2012 und lief zu meinem Auto, damals noch die alte C-Klasse.
Auf dem Weg zum Parkhaus hatte jeder gottverdammte Mann, den ich auf der Straße sah, einen Blumenstrauß oder eine Rose in der Hand.

Mit jedem Schritt wurde mein Herz schwerer.
Was mich gerettet hat: meine Freunde und ich haben uns zum Abendessen getroffen und unser Motto war: „Wir schei*en auf den Valtentinstag.“
Aber man kann nicht wirklich ignorieren, wenn einen keiner liebt.
Ich zumindest kann das nicht.

Wer hätte gedacht, dass ich einen Monat später einen Porsche kaufen würde und am Ende dieses Monats meine neue Liebe treffen würde?
Ich werde heute feiern.
Feiern, dass auch die finstersten Phasen des Lebens irgendwann ein Ende haben.
Und das ist doch ein guter Grund.

Advertisements

4 Gedanken zu „Valentinstag – feiern oder ignorieren?

  1. Hallo Anne,

    schön das Deine Leben nach dem 14.02.13(?) für Dich so eine Wendung genommen hat.
    Man darf nie die Hoffnung verlieren! 😉

    Liebe Grüße
    Arne

  2. Hi Anne,

    ich kenne das………..habe ähnliches durch.Wie wichtig ein Partner ist auf den man sich verlassen kann,das zeigt sich im Moment bei mir.Mache gerade ne Krise im Job durch.Mir geht es wirklich beschissen,aber zu wissen das da jemand ist der voll hinter mir steht und ich mich unterstützt,lässt mich nicht verzweifeln.Deswegen finde ich es wichtig sich jeden Tag zu zeigen und sagen das man sich liebt und für einander da ist und nicht nur an solchen Tagen.
    Aber was komisch ist………werde wohl jetzt erstmal mit weniger Kohle auskommen müssen,trotzdem muss der Porsche bleiben und es wird woanders Geld eingespart 🙂 Was macht man nicht alles für dieses unnütze Hobby 😉

    • Lieber Stefan,
      auch die Krisen im Job sind endlich, keine Sorge!
      Ich drücke Dir fest die Daumen, dass dies bald der Fall sein wird und finde, dass Du das mit dem Porsche absolut richtig machst. 🙂
      Mit den besten Wünschen
      Anne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s