Glanzlos

Mir geht es wie meinem Porsche.
Uns beiden fehlt es etwas an Glanz.
Der schwarze Prinz benötigt demnächst mal wieder ein Vollbad.
Ich bin zwar sauber, aber der Alltag ist so glanzlos.

Das ist vermutlich das Wesen des Alltags.
Dennoch hadere ich damit.
Seit zwei Tagen arbeite ich wieder und finde das Leben fad.
Ausgeschlossen, nach drei Tagen den nächsten Urlaub zu nehmen.
Der Glanz muss also in den Alltag.

Aber vor allem muss die Arbeit erledigt werden und danach die häuslichen Pflichten und danach bin ich platt.
Zuviele Kurzstrecken für den Elfer und zu wenig Freizeit für schöne Touren.
Ich könnte eine Aufmunterung gebrauchen.

Eine Einladung zu einer tollen Veranstaltung, auf die man sich dann lange freuen kann wäre genau das Richtige.
Auf der anderen Seite kann ich froh sein, dass es mir so gut geht, dass ich überhaupt über Glanzlosigkeit lamentieren kann.

Dennoch, morgen früh werde ich erwartungsfroh in den Briefkasten gucken.
Wenn dann ein Brief von den Stadtwerken drin ist, oder ähnlicher Alltagsmist kann ich für nichts garantieren…!

Nachtrag – am nächsten Morgen:
DSCF1794
Aaaaargh! Krankenkasse und Versicherung!! Alltagsmist!!!

 

10 Gedanken zu „Glanzlos

  1. Ich frage mich wie der Briefträger die Post zustellen kann wo doch der Empfänger völlig unleserlich ist ???
    PS: wie findet eigentlich der Typ an Deiner Seite mit dem Hässlichen Auto Deine lebensverneinende Einstellung ? Würde meine Holde öffentlich kommunizieren das Leben an meiner Seite sei „fad“….da wäre aber was los 😉

  2. Ohha … liebe Anne! Nennt man so was nicht auch ein wenig …. „big-time whinging“ ?
    Es ist Januar mit milden, ja fast Frühlingshaften Temperaturen und Du kannst mit Deinem Elfer auch ohne Winterreifen, jederzeit fahren.
    Da könnte es ja schon mal schlimmer kommen, oder ?!
    Mach Dir selber eine kleine Freude … koch oder backe was Leckeres, gönne Dir ein erholsames, entspannendes Bad, lese ein gutes lustiges Buch oder geh in netter Begleitung ins Kino.
    Gönne Dir was Hübsches oder Glänzendes … oder lass Dich einfach mal wieder von einem lieben Menschen gaaaanz feste drücken. Dann geht´s Dir bestimmt bald wieder top !
    Und Post von Behörden, Ämtern usw. bekommen wir doch alle in diesen Tagen.
    Schließlich wollen wir alle, den guten heimischen Postboten doch auch nicht arbeitslos machen …
    Sei tapfer 😉

  3. Oh liebe Anne, ich habe gerade erfahren, dass ein herzensguter Bekannter, der sich aufopferungsvoll in vielen Vereinen hier engagiert hat, am Wochenende bei der Christbaumaktion der Ministranten als Traktorfahrer verstorben ist. Herzinfarkt! Ich glaube, bei dieser Familie mit 3 Kindern zw. 9 und 20 sind die Tage gerade sehr viel glanzloser. Und wieder frage ich mich, weshalb das Schicksal oft diejenigen verschont, welche besser von dieser Welt verschwinden sollten, weil sie nur Schaden anrichten! Wenn es einen Gott geben sollte, dann hat er jedenfalls einen ziemlich schrägen Humor!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.