Wie ich ein Mann wurde

Fast mein ganzer Freundeskreis findet es komisch, dass ich im Sommer viel zum Nürburgring fahre. Sie haben schon im letzten Jahr gescherzt, dass ich aufpassen müsste, dass mir nicht Bart und Brusthaare wachsen, bei so einem männlichen Hobby.

Ich habe genau nachgesehen: nein, weder Bart noch Brustbehaarung. Gott sei Dank!!!

Offenbar tue ich häufiger Dinge, die andere Frauen nicht tun. Mein Verkäufer im PZ sagte, er hätte während seiner gesamten Berufstätigkeit noch keine Frau erlebt, die vor dem Kauf das Fahrzeug wegen eventueller Aufsetzschäden von unten sehen wollte. Ich wollte.

Die völlige Veränderung zum Mann fand, zumindest in den Augen meiner Mitschreiber  im Porscheforum, dann im April dieses Jahres statt.
Wie viele andere stolze Neu-Porschebesitzer hatte ich mich  und mein Fahrzeug im Forum vorgestellt und diese Vorstellung war auf einiges Interesse gestoßen.

Mehrere der Herren dort waren zu der Überzeugung gekommen, dass ich gar keine Frau sein könne. „Zu viel Ahnung“, zu „latent aggressiv“, zu „männlich“. Also gar keine Anne, sondern ein Arne.

Ich persönlich glaube gar nicht, sonderlich viel Ahnung zu haben, aber für die Jungs dort war es offenbar schon zu viel… ihr Weltbild war ins Wanken geraten.

Nun plane ich die Markteinführung einer „Arne-Kollektion“.
Sportswear für die porschefahrende Dame, nur echt mit dem „Arne“-Aufdruck und dem Bartsymbol 😉

Advertisements

2 Gedanken zu „Wie ich ein Mann wurde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s