Uphill battling

Ostern telefonierte ich mit meinem Grundschulfreund Erik.
Er meinte, dass man beim Lesen des Blogs erkennen könne, wie es mir geht.
Ist das gut? Interessiert das Menschen, die mich gar nicht kennen und hier wegen Autos sind?

Es gibt gute Nachrichten.
Dem jungen Motorradfahrer geht es besser. Er ist wieder ansprechbar und hat offenbar keine Hirnschäden durch den Unfall.
Ein großes Glück.

Was mich angeht, hadere ich gerade.
Ich dachte, die Zeiten seien vorbei, in denen der Porsche mein tröstender Glücksbär auf Rädern sein muss.
Soll aber offenbar doch so bleiben.

Der Frühling ist wunderschön, Blauregen und Azaleen erfüllen meinen Garten mit süßem Durft und die Abende sind warm.
Ich komme vom Kunden, ziehe mich um und schiebe düsterer Stimmung den Rasenmäher durch den Garten und gehe dann ins Bett.

Fuck it, morgen nehme ich den Porsche, dann macht wenigstens die Fahrt zur Arbeit Spaß.
Die nächste Woche hab ich frei.
Der Porsche und ich verbringen die Tage in der Eifel.
Der Rasen da ist auch schon wieder nen halben Meter hoch…

Hoffentlich retten wenigstens die geplanten Porschetouren meine ramponierte Lebensfreude.
IMGP1179

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s