Porsche-Paranoia, I knew you were trouble

An dem Tag, an dem ich den Kaufvertrag für meinen ersten Porsche unterschrieben hatte, lief auf der Rückfahrt vom Porschezentrum Taylor Swift im Radio. „I knew you were trouble“

Ein Omen.

Seit ich ihn habe mache ich mir Sorgen.

Wo parken, damit mir keiner der Nachbarparker die Tür in die Seite haut?

Wo hebe ich den Ersatzschlüssel sicher auf?

Kann ich auf den Eifelwiesen am Ring parken, ohne mir von den Unebenheiten Aufsetzschäden zu holen?

Wie krieg ich ihn hologrammarm gereinigt?

Für Fahrten in die Innenstadt wegen Vandalismusgefahr besser die C-Klasse nehmen?

Wie singt Taylor so passend? Oh, oh trouble, trouble, trouble…

Porsche-Paranoia

6 Gedanken zu „Porsche-Paranoia, I knew you were trouble

  1. Das ist doch völlig normal 😉 Lieber laufe ich auf dem Supermarktparkplatz 100m mehr (wenn ich überhaupt mit dem Porsche zum Einkaufen fahre), als daß ich Nachbars Türabdruck riskiere. Noch einige Paranoiaergänzungsvorschläge:

    Bloß nicht unter Bäumen parken!

    Wieso überhaupt Bäume? Bloß nicht draußen parken!

    Warum entdecke ich bei jeder (natürlich Hand-) wäsche neue Kratzer/Steinschläge?

    Schafft es der Reifendandler, die neuen schicken flachen breiten Reifen aufzuziehen, ohne dabei Macken in die Felgen zu hauen?

    Welche Lederpflege ist die Beste?

    War das eben Arbeitskollege Paul Paulsen, der mir entgegen gekommen ist? Hat der mich erkannt???

    Ich bin schon zu Hause? Schade, ich dreh noch ne Runde!

    Erkennst Du Dich wieder? 😉

    • Volle Kanne Peter!!!
      Es ist schön, mit seinem Wahnsinn nicht allein zu sein, aber jetzt hab ich noch ein paar schicke neue Paranoia-Themen…
      Ich finde ein Sorgentelefon für uns wär ne gute Idee. Oder wir bilden eine Telefonkette und be(un)ruhigen uns gegenseitig…

  2. Das ist die Lösung! Eine Telefonseelsorge für gestreßte Porschefahrer (0911/911987) verbunden mit einem zünftigen Spendenaufruf (diese schicken flachen breiten neuen Reifen sind mächtig teuer, die breite Öffentlichkeit wird dafür Verständnis haben…)

    Ja, es ist schön, mit seinem Wahnsinn nicht alleine zu sein! Irgendwann stellt sich aber die Frage,wer hier überhaupt wahnsinnig ist? Ich glaube inzwischen, wir sind normal und die anderen haben einen Knall? 🙂

      • OK…dann Spende ich…ein Paar originale Boxster-Teile. Wenn sich andere anschließen, hast Du Deinen persönlichen Boxster-Bausatz und kannst Dir den besten offenen Porsche aller Zeiten zusammenbasteln 😀

      • Hahaha, und das wo ich so gerne bastle 🙂
        Nee, dann schmeiß ich ne Boxster-Party, bei der Ihr mir das Sonnen-Mobil zusammenbaut. Ich wäre gerne bereit, Euch aus dem Liegestuhl dabei zuzuprosten!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.