Plenty more Sportwagen on the road

Samstagmittag stand ein prachtvoller oranger McLaren vor meiner Lieblingspizzeria in Adenau.
Da muss Frau trotz lebensbedrohlichen Hungers erst einmal stehen bleiben und das Prachtstück umrunden.

Als ich den Wirt fragte, wem er gehört, erklärte er, das sei der Wagen eines anderen Gastes.
Ich bat ihn direkt darum, eine Ehe anzubahnen.
Den Eigner kannte ich vom Sehen, er hatte im Sommer an einem der Nachbartische gesessen, als ich bei der VLN war und dort zu Mittag gegessen hatte.

Falls es mit der Hochzeit nicht klappt, wäre ich gerne auch bereit, während er ißt, das heiße Baby für ihn etwas über die umliegenden Landstraßen zu jagen, damit die Reifen nicht abkühlen.
Jetzt im Winter sind die Straßen wunderbar leer und ich hatte fast vergessen, wie viel Spaß das Fahren in der Eifel macht.

Mit so einem Geschoss würde meine Lippen sicher ein sehr glückliches Lächeln umspielen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s