Wie ich beinahe einen fremden Mann belästigt hätte

Gestern Abend im Subway.
Ich wartete darauf, dass mein Sandwich fertig wird, und blickte währenddessen auf die Tanstelle nebenan.
Und dann kam er.

Nagelneuer, schwarzer Carrera S mit diesem Panoramadach.
Und geilen Felgen.
Ich starrte und ging wie ferngesteuert hinaus vor die Tür.
Der nichtsahnende Fahrer tankte. Ich starrte.

Ich wollte näher dran, ihn fragen, was so ein Glasdach kostet und was das für Felgen sind.
Mit anderen Worten, ich hätte beinahe einen wildfremden Mann an einer Tankstelle mit Fragen zu seinem Porsche belästigt.
Ich muss von Sinnen sein.

Was der wohl gedacht hätte.
Sicher war er müde, und wollte einfach Feierabend haben, und nur kurz tanken.
Ich bin einfach zu leicht verführbar…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s