Ich habs lieber schwer

Gestern war ich nach langer Zeit mal wieder mit dem Boxster unterwegs.
Zum Glück verlernt man offenbar das Schalten nicht so schnell.
Er kommt die Eifelberge angenehm flott hoch.
Aber auf der Autobahn ist es in diesem Wagen UNVORSTELLBAR laut.

Er ist schon 17, vielleicht sind die aktuellen Modelle besser gedämmt, am Dach.
Wenn der Dr. über 130 fährt, spottet der Lärm jeder Beschreibung.
Radio ist sinnlos, Unterhaltung funktioniert nur schreiend und Ohrensausen ist garantiert.
Wenn ich ihn selbst fahre, was eher auf der Landstraße der Fall ist, irritiert mich sein Motorengeräusch.

Es erinnert mich an eine elektrische Eisenbahn.
Warum hat Porsche das so gemacht?
Und er liegt irgendwie leicht auf der Straße.
Ein Wägelchen.

Mein Carrera ist wie ein klebendes, schweres Brett.
Ich mag das Gefühl, wenn Autos sich schwer anfühlen.
Das hat etwas Kraftvolles, beruhigend Stabiles und in Kombination mit der Beschleunigung äußerst Befriedigendes.

Hmmmmmmm!

Advertisements

6 Gedanken zu „Ich habs lieber schwer

  1. Hallo Anne,

    schön das das Mädchen den Mädchenporsche nimmt und dem Dr den Männerporsche überlässt…
    Dann ist die Welt ja in Ordnung!

    🙂 🙂 🙂

    LG Arne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s