(Gehirn-) Erschütterung

Ich habe mir den Kopf gestoßen, und zwar gründlich.
Schwindel, Übelkeit, eine Gehirnerschütterung.
Und dabei ist so eine schöne Oldtimerveranstaltung am Nürburgring an diesem Wochenende.

Theoretisch ist Bettruhe angeraten.
Praktisch habe ich einen Welpen, der dauernd Pipi muss.
Ich trage das Hündchen in den Garten und murmele: „Pipimachen“, bevor ich mich wieder ins Haus schleppe.
Er gräbt stattdessen ein schönes großes Loch zwischen die Steine auf meiner Terrasse.

Und der Dr.?
An dieser Stelle nur soviel: Fehlanzeige.
Mein Blick wird wieder unscharf, ich mache lieber wieder die Augen zu.
Wo bleibt eigentlich die gute Fee, die mich aus dieser ganzen Scheiße raushaut?

Advertisements

2 Gedanken zu „(Gehirn-) Erschütterung

  1. Na dann mal schnelle Besserung. Vielleicht hilft der Schlag das Verhältnis zum Auto und die daraus resultierenden Parkgewohnheiten neu zu justieren 😉 Halt durch Babyyyyyyyyyyyyyy das wird schon wieder…..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s