Mit Leib und Leben

Des Dr. Nachtdienst hat unseren Schlafrhythmus durcheinander gebracht.
So kommt es, dass wir beide in den sehr frühen Morgenstunden des Sonntags wach sind.
Die Jalousie im Schlafzimmer ist oben und in der Dunkelheit sehen wir Scheinwerfer.
Ich bin beunruhigt.

In dieser Straße wohnt niemand, der um diese Zeit aus der Disko nach hause kommt.
Noch dazu lokalisiere ich das Auto direkt vor meinem Carport, und da parkt, relativ ungeschützt, der Boxster.
Nichts hält mich mehr im Bett.

Im Gegensatz zum Besitzer des Boxsters, der weiterhin im warmen, sicheren Bett liegt, sprinte ich die Treppe herunter, um, falls notwendig,
völlig unangemessen bekleidet, mein Leben zur Verteidigung des Boxsters zu riskieren.

Ich starre durch die Tür in die Dunkelheit und sehe ein wendendes Taxi.
Ungewöhnlich, allerdings schon wieder auf dem Rückzug.
Mit kalten Füßen und außer Atem kehrt die Heldin zurück ins Bett.

4 Gedanken zu „Mit Leib und Leben

  1. Du hättest Dir niemals einen Porsche kaufen dürfen. Die Sorge um die Karre wird Dich noch in die Klinik treiben,……in die Nervenklinik….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.