Wie machen das eigentlich andere Leute?

Leute ohne Porsche?
Wie habe ich das früher gemacht, als ich ihn noch nicht hatte?

Es ist wieder so weit.
Freitagabend und ich bin bis zum Anschlag genervt.
Nichts kann eine Frau so nachhaltig entnerven, wie ein Mann.

Nichts ist so heilsam, wie dann in einen Porsche zu steigen, und einfach zu fahren.
Schon als ich die Tür öffne und neben dem Autogeruch das Leder rieche, diese ganz spezielle Porsche-Geruch-Mischung, geht es mir wieder etwas besser.
Dann raus in die Dunkelheit.

Die Straßen sind leer, endlich einmal leer.
Aus den Boxen kommen die Straits und ich gebe mich der süßen Porscheheilung hin.
Als das Öl warm ist, nehme ich ihn etwas härter ran und er erfreut mich, wie jedes Mal.
Mit jedem Kilometer werde ich wieder etwas ruhiger.

Als ich ihn mit leerem Tank später wieder in die Garage stelle,
bin ich nur noch müde.
Der ganze Scheiß ist irgendwo da draußen auf der Straße geblieben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s