Perspektiven-Wechsel

Heute wollte ich als Kontrastprogramm zum gestrigen Crash nur langsame Dinge tun.

Spazieren und Schiffstour waren angesagt und als einzige Personen unter 80 haben wir die Natur am „Eifel-Amazonas“ im Ausflugsboot-Tempo an uns vorbei ziehen lassen.
Seeeehr erholsam.

Auf der Rückfahrt dann ein silberner Carrera S vor uns.
Mit erfreulichem Geräusch beschleunigt er.
Aha, so hört sich das von hinten an!

Dann klappt der Flügel hoch.
Oh! Das hatte ich noch nie gesehen.
Wenn man selber fährt, sieht man sich ja nicht von hinten.

Während der Dr. doziert, bei welchem Tempo ein- und wieder ausgefahren wird,
überlege ich, dass das unter dem Flügel aussieht, wie der Blasebalg, mit dem am See im Sommer die Schlauchbote aufgeblasen werden.

Vor dem bescheuerten Lärmschutz-absurd-Tunnelprojekt auf der A1( Tempo 60 nach jahrelangem Ausbau im Tunnel. Auf der Autobahn!!!)
muss auch der silberne Porsche langsamer werden.
Der Blasebalg verschwindet und hoch zufrieden betrachte ich das sexy Heck.

So eins hab ich auch.
Es wartet auf mich in meiner Garage zuhause.
Da wird der Gedanke an Montag und Schreibtisch auf einmal gar nicht mehr so schlimm.
Wenn ich fertig bin, mit Buchführung und dem ganzen anderen Kram, werde ich den Verkehrsteilnehmern der Region mein schwarzes, breites Heck zeigen.

Montag, ich komme!

Ein Gedanke zu „Perspektiven-Wechsel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.