Too close to Home

Donnerstagabend war ich kaputt von der Dienstreise zurück gekommen.
Die Verkehrssituation in und um Köln spottete jeder Beschreibung und ich war mittendrin.
Mit den Kunden hatte ich unter anderem das Thema erörtert, wie man Suizidgefahr bei psychisch erkrankten Menschen angemessen besprechen könne.

Freitag war strahlendes Wetter in der Eifel und die Einstellfahrten liefen, ich saß leider noch zuhause, der Samstag aber stand als Tag am Ring bei mir im Kalender.
Da der Dr. Sonntagmorgen zum Dienst musste und am Samstag das Wetter ungemütlich war, sind wir nicht in die Eifel gefahren, was sich noch als Glücksfall herausstellen sollte.

Samstagabend sah ich, dass meine Lieblingstante angerufen hatte, was mich mit leichter Sorge erfüllte.
Da es zu spät war, beschloss ich Sonntagvormittag zurück zu rufen.
Der Dr. fuhr Sonntagfrüh zum Dienst und mein Plan war ein ruhiger Tag mit Hausarbeit.

Als ich meine Tante zurück rief, erfuhr ich, dass meine Intuition mich nicht getäuscht hatte.
Meine Cousine, so alt wie ich, und leider schon lange mit schweren psychischen Problemen kämpfend, liegt schwer verletzt im Krankenhaus, nachdem sie sich vom Balkon gestürzt hat.

Meine Tante selbst ist psychisch auch angeschlagen und lebt alleine im Nachbarland.
Der Gedanke, dass sie in dieser Zeit niemanden um sich hat, insbesondere, da sie weder mobil, noch aufgrund der eigenen Verfassung in der Lage ist, eine solche Krise zu meistern, war mir unerträglich.

Weinend und zittrig habe ich die Ausweise der Hunde zusammengerafft, die Truppe ins glücklicherweise vollgetankte Auto verfrachtet und bin überstürzt losgefahren.
Stunden später, auf der Rückfahrt, habe ich schnell noch vor der Grenze nach Deutschland an der Tankstelle ein Baguette gekauft, ich hatte seit 9 Stunden nicht mehr gegessen und getrunken, aber es war gut, dass ich bei meiner Tante war.

Als die Möpse versorgt waren, war ich völlig erschöpft und auch heute Morgen steckt mir der Schock noch in den Knochen.
In ein paar Stunden wird der Dr. aus dem Dienst kommen, ab Mittags bin ich dann den ganzen Nachmittag in Sitzungen.
Die Themen werden mich hoffentlich weniger direkt betreffen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s