Tag-und-Nacht-Schande

Heute ist der Tag im Jahr, an dem Tag und Nacht genau gleich lang sind.
Der Dr. wies mich darauf hin, als wir vom Nürburgring zurück fuhren.
Ab heute sind die Nächte länger als die Tage und der Sommer ist zuende.

Ich habe eine Reihe schöner Aufnahmen in den Blancpain-Boxen gemacht,
die stelle ich hier rein, sobald ich wieder zuhause, mit schnellerem Internet bin.
Es war einem glücklichen Umstand zu verdanken, dass ich dort rein konnte und noch dazu, als angenehm wenig Betrieb herrschte.

Wir waren erst spät zum Ring gefahren und das Gelände leerte sich schon stark.
Dafür gab es wunderbar weiches Abendlicht und wenig störende Sich-ins-Foto-Steller.
Auf dem Mercedes-Turm war ich ganz alleine mit einem netten Gentleman.

DSCF9854

Er war dort um den schönen Blick über den Nürburgring zu genießen und eine verbotene Zigarre zu rauchen (Rauchverbot auf dem gesamten Boxendach…) und auch ich hätte nicht dort sein dürfen, da ich kein VIP bin.

Da trafen wir zwei Straftäter uns, und er sagte mit charmant belgischem Englisch, dass wir uns den schönsten Platz ausgesucht hätten.
So standen wir und genossen die Aussicht, lobten die Schönheit der Rennstrecke (die schönste der Welt!) und er fragte mich nach der Nürburg.

Zu meiner grauenvollen Pein konnte ich dem ausländischen Gast überhaupt nichts über die Burg erzählen.
Was bin ich für eine ignorante, motorsportbeschränkte Kulturbanausin!
Heute gehe ich mit dem Dumont Kunstreiseführer über die Eifel ins Bett, so eine Schande passiert mir nicht noch einmal!

Advertisements

2 Gedanken zu „Tag-und-Nacht-Schande

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s