Eine andere Art des Begehrens

Manchmal gehe ich meinem Porsche fremd.

Natürlich nur in Gedanken. Es gibt da nämlich noch einen, der mir den Atem raubt, wenn ich vor ihm stehe.
Und ich habe schon oft und lange vor ihm gestanden.

Er ist perfekt gebaut. Pure, kraftvolle Schönheit und unglaublich sexy.
Keinen Mann habe ich jemals so begehrt.

Er ist schnell und er klingt satt.

Leider wohnt er nicht bei mir. Er wird es auch nie tun, ich spiele einfach nicht in seiner Liga.

Manchmal stellt sich der Verkäufer neben mich und wir reden darüber, wie reich man sein muss, um ihn zu besitzen. Denn selbst gebraucht ist er noch so teuer, wie die Hälfte meines Hauses…

Während ich auf der Suche nach einem Dienstkombi war, bin ich oft bei ihm vorbei gegangen. Er steht eine Etage höher als das unsexy Durschschnittsblech.
Und ich weiß auch, wo in meiner Stadt immer einer parkt. Ein schwarzer…

Beim Porsche war es eher das Herz. Von Anfang an wusste ich, dass ist mein Auto.
Dieser hier spricht einen ganz anderen Instinkt bei mir an. Vor ihm zu stehen macht mich gierig und verzweifelt zugleich.

Ich habe ein T-shirt, da ist einer drauf. Näher werde ich ihm vermutlich nie kommen. Vielleicht ist das auch gut so. Ihn gefahren zu haben und nicht zu besitzen wäre übel.

So übel wie die Zeit zwischen meinen Probefahrten und dem Porschekauf. Es gibt da irgendwie kein Zurück. Man kann zögern, aber eigentlich ist es klar, wer ihn gefahren hat, will ihn besitzen.
Um sich und der Welt zu beweisen, dass man keine Midlifecrisis geplagte irre Impulskäuferin ist, schleppt man sich noch eine Weile ohne durchs Leben, aber es ist einfach sinnlos.

Es ist schwül und warm heute Abend im Rheinland.
Ich glaub ich fahr noch ne Runde. An solchen Abenden muss eine Frau mit ihrem Porsche zum Rhein.

3 Gedanken zu „Eine andere Art des Begehrens

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.