Panta rhei

Der Mensch will Sicherheit.

Und wenn etwas gut ist, wünscht er sich, es möge immer so bleiben.

Schon den Philosophen im antiken Griechenland war bewusst, dass das Leben ein konstanter Veränderungsprozess ist.

Heute Morgen hat ein Richter eine gewichtige Wende in meinem Leben rechtskräftig werden lassen.

Nein, ich muss nicht ins Gefängnis, weil ich einen schlechten deutschen Autojournalisten getötet habe…

Er kam mit dem Fahrrad zur Arbeit und musste sich vor der ersten Sitzung noch schnell umziehen.

Für ihn vermutlich ein Tag wie jeder andere. Für mich ein Tag zum Porschefahren.

Das Gute an der Veränderung ist, dass auch die miesen Dinge irgendwann ein Ende haben.

Was Heraklit nicht wissen konnte: wenn im Lebensfluss Stromschnellen sind, ist es ungeheuer tröstlich, in ein geiles Auto zu steigen.